Erobere Beach, Court und Party

 Die Geschichte kennst du sicher. Du bist auf einer Party, 100 Leute oder so, sicherlich sind ein paar Freunde des gepflegten Volleyball-Spiels dabei, mit denen du dich über den Sport austauschen willst. Aber am Look erkennen? Fehlanzeige. Das ging uns auf jeden Fall jahrelang so. Denn für Volleyballer gibt es entweder ästhetisch grenzwertige Trikots oder Lustige-Sprüche-Shirts. Nichts, mit dem du wirklich beeindruckst. Eigentlich nichts, mit dem du auf eine Party, zu einem Date, zur Uni oder überhaupt in die Öffentlichkeit gehst. Das wollen wir ändern: mit den T-Shirts von V-BLOCK.

 

Ach so, wer sind wir: Niklas Rademacher, einst international als Beachvolleyballer mit David Klemperer und Julius Brink unterwegs, unter anderem Vize-Europameister der U19 (1999). Später Bundesligaspieler in der Halle. Heute ist Niklas neben seinem Beruf Volleyball-Spielertrainer und eher ein Held der Regionalliga.

 

Der zweite Mann hinter V-BLOCK st Philipp Stenzel, Marketingspezialist und Berater.

 

Daher unsere Idee: Wäre es nicht cool, wenn es Shirts gäbe, die ein Statement für Volleyball und Stil sind? Und zwar keine Shirts für Meisterschaftsspiele, sondern Shirts für den Alltag, Streetware. T-Shirts, mit denen du dich identifizieren kannst und zeigst, du gehörst zu einer starken Community. Volleyball ist schließlich ein Teamsport, und gerade der Teamgedanke macht das Spiel so geil. Diese Aussage wollen wir rüberbringen. Dabei geht es uns nicht nur ums Gewinnen, sondern vor allem um Spaß am Spiel. 

Spaß haben wir nur, wenn es fair zugeht. Daher war uns schnell klar, dass die Shirts fair hergestellt werden mussten. Jedes T-Shirt ist deswegen zertifiziert. Und Spaß macht so ein Shirt nur, wenn du darin eine gute Figur abgibst. So haben wir uns Designs ausgedacht, die absolut straßentauglich sind, mit denen du im Hörsaal sitzen, am Strand relaxen oder zu einem Date gehen kannst. Das ist unsere Taktik – und wir sind sicher, dass sie aufgeht. 

 

Mit V-BLOCK trägst du die erste Marke, die sich gezielt an begeisterte Volleyballer richtet. Ganz gleich, ob du im Verein Volleyball spielst oder in deiner Freizeit mit deinen Freunden und Freundinnen. Aber natürlich kann jeder, der gerne ein gut geschnittenes und gestaltetes T-Shirt trägt, unsere Shirts überziehen. Guter Geschmack ist sportübergreifend. 

Viel Spaß an deinem Shirt wünschen dir Niklas und Philipp.

 

Übrigens, wenn dich Niklas Karriere als Volleyballer interessiert, hier einige Facts:

 

Mit 17 schlug Niklas erstmalig in der Bundesliga auf, beim Moerser SC. Mit 19 wurde er U-19 Vize-Europameister im Beachvolleyball. Von 2001 bis 2005 spielte er in der deutschen Beachvolleyball-Nationalmannschaft. In der Zeit nahm er an zwei Weltmeisterschaften teil und wurde Deutscher Vize-Meister. Später spielte er ein paar Jahr in Kanada und dann noch bis 2010 in der 1. Liga in Düren in der Halle. Jetzt geht er es ruhiger an: Als Spielertrainer trainiert Niklas den PTSV Aachen in der Regionalliga West und humpelt mit den Ü35-Senioren vom VV Humann Essen über das Feld.